Kontakt

Jurybericht
Unweit des Dorfplatzes ergänzen die drei aneinandergereihten, schmalen Wohnhäuser im Winggel in kluger Art und Weise die Gassenbebauung. Sie sind in Höhe und Tiefe leicht versetzt und individuell gestaltet, um das Gesamtvolumen zu gliedern und ihm die ortsübliche Massstäblichkeit zu geben. Treppenaufgänge sowie Vor- und Rücksprünge in den Fassaden beleben den Gassenraum, während einzelne grossformatige Fenster darauf hinweisen, dass dahinter zeitgemässe Wohnungen warten. So leisten die drei Häuser auf selbstverständliche Weise einen Beitrag zum Bauen im historischen Kern. Sie zeigen auf, wie anstelle ungenutzter Stallgebäude heutiges Wohnen sorgfältig in ein kleinmassstäbliches Dorfgefüge integriert werden kann - fast als wäre es immer so gewesen.

Projekt: Norbert Mathis
Mitarbeiter: Mizuki Inari, Christina Mathis, Reto Gmür
Realisierung: 2016-2017
Bauleitung: Andreas Lütscher, Haldenstein
Fotos: Ralf Feiner, Malans

GuteBautenGR, 8.11.2017
Suedostschweiz, 8.11.2017
SO online, 8.11.2017